NACHRICHTEN



2016-11-09

Moodys gibt Ungarn "Investment Grade" zurück

     

Die Kreditwürdigkeit Ungarns ist am Freitag von der Ratingagentur Moody's erwartungsgemäss deutlich verbessert worden. Die US-Bonitätsprüfer haben Ungarns Rating turnusgemäss um eine Note auf "Baa3" angehoben und gaben dem HSU-Partnerland damit das Gütesiegel "Investment Grade" zurück. Moody's begründete den Schritt mit Fortschritten beim Schuldenabbau. Der Ausblick sei stabil. Moody's ist damit die dritte Agentur nach Fitch und Standard & Poor's, welche Ungarn wieder Investmentfähigkeit attestiert. Nach dem Amtsantritt der bürgerlichen Orbán-Regierung im Jahr 2010 war Ungarn von allen grossen Agenturen auf Ramsch-Niveau herabgestuft worden.