NACHRICHTEN



2012-10-01

Neue Steuerbegünstigung: Real Estate Investment Fund (REIF)

     
Neue Steuerbegünstigung: Real Estate Investment Fund (REIF)
Budapest, im Oktober 2011
Im Juli 2011 verabschiedete das Parlament das unmittelbar in Kraft tretende Gesetz über Real Estate Investment Funds (REIF).
Die Regierung erhofft sich damit einen finanziellen Impuls und eine Attraktivitätssteigerung für den ungarischen Immobilienmarkt.


Ein REIF ist eine öffentliche, an der Börse kotierte Aktiengesellschaft, die es verschiedenen Klein-Anlegern und institutionellen Investoren ermöglicht, finanzielle Mittel gebündelt in registrierten, ungarischen Geschäfts- sowie Wohnimmobilien anzulegen, diese zu verwalten und weiter auszubauen.

Der grösste Teil (rund 90%) des Immobilienertrages wird als Dividende an die Aktionäre des REIF ausbezahlt. Die Grundkonzeption dieses finanziellen Produktes ist, dass das vom REIF realisierte Einkommen im REIF selbst steuerfrei ist und nur auf der Ebene der Anteilsinhaber als Dividende oder Kursgewinn besteuert wird. Wenn Dividenden oder Kursgewinne in Form von neuen REIF-Aktien ausgeschüttet werden, sind die neuen Aktien als Stockdividenden zu betrachten, deren Besteuerung sich nach der Steuernorm am Steuerort des Empfängers richtet.

Mit der Einführung des REIF wurde ein neues Instrument geschaffen, mit dem eine besondere Form der Steuerbegünstigung verbunden ist. Die REIF sind sowohl von der Körperschaftsteuer als auch von der Gewerbesteuer befreit. Im Weiteren sind die staatlichen Immobilienerwerbs-Gebühren wesentlich niedriger, als beim direkten Kauf von Immobilien.

Um den Status eines REIF zu erlangen, sind einige steuerliche und rechtliche Voraussetzungen zu erfüllen. Diese beziehen sich unter anderem auf die Grösse, das Volumen, die Kapitalausstattung sowie auf den Gesellschaftszweck.

Dank der Einführung des REIF erwartet Ungarn einen beträchtlichen Standortvorteil für ausländische Investitionen in Ungarn, ähnlich den Vorteilen der westeuropäischen Holdingstrukturen, wie z.B. in der Schweiz, österreich, Luxembourg. Die ungarische Regierung rechnet mit einem verstärkten Zufluss ausländischen Kapitals in den Immobilien- und Baumarkt, was einen belebenden, konjunkturellen Einfluss auf die künftige wirtschaftliche Entwicklung Ungarns haben wird.

Wir setzten uns mit dem Thema REIF ausführlich auseinander und freuen uns, Ihnen für Ihre Rückfragen jederzeit zur Verfügung stehen zu dürfen.

ABT Hungária Tanácsadó Kft.?
[/html][html]